MQM Flex 2 GORE-TEX®, Black/Grey, dynamic
140,00 €
EUR 140,00 14000
OutOfStock
Bewertungen und Rezensionen (2)
  • Bewertungen und Rezensionen

(2)
5
Ratingverteilung:
Ratingverteilung:
5 Stern
(rsSummary.count)
4 Stern
(rsSummary.count)
3 Stern
(rsSummary.count)
2 Stern
(rsSummary.count)
1 Stern
(rsSummary.count)

0% Rezensenten haben dieses Produkt empfohlen

Leistung:
Unglaublich bequem und hochwertig - durch , Jul 23, 2020
5/ 5 Sterne
Im Grunde hat mein Vorrezensent schon alles gesagt. Ich trage seit Jahren - wie auch der größte Teil meiner Familie - im Grunde nur noch Merrell-Schuhe. Zu meinem Bedauern muss ich aber feststellen, dass viele neue oder überarbeitete Kollektionen den wunderbar breiten Schnitt im Vorderfußbereich, den ich brauche, nicht mehr so haben wie früher. Der MQM Flex, also der Vorgänger des Flex 2, war hier eine absolute Ausnahme und ich laufe darin stundenlang wie auf Wolken - nichts drückt, keine unangenehm den Komfort beeinträchtigenden Nähte - und so habe ich von dem Exemplar gleich mehrere gekauft. Nun hat mein Sohn diesen MQM Flex 2 und ist als sehr anspruchsvoller Schuhträger - bisher nur Meindl - ausgesprochen zufrieden. Und ich habe mir diese Ausführung jetzt auch gekauft. Okay, im Bereich meines sehr kritischen rechten kleinen Zehs ist der Schuh ein klein wenig enger als der Vorgänger, aber er ist dennoch sehr bequem. Die gesamte Wertigkeit ist noch etwas erhöht worden, der Schuh ist sein Geld wirklich wert! Ach ja: Das Problem mit meinem hohen Fußspann tritt bei diesen Schuhen auch nicht auf: Reinschlüpfen, losgehen, wohlfühlen. Habt ihr toll gemacht, Merrell! Ich kann den Schuh wirklich für alle Zwecke empfehlen. Liebe Firma Merrell: Bitte schneidet doch auch andere tolle Schuhe (Moab in allen Varianten) wieder etwas weiter im Vorderfußbereich. Dann kann ich die auch wieder kaufen.

Unglaublich bequem und hochwertig

Jul 23, 2020
Im Grunde hat mein Vorrezensent schon alles gesagt. Ich trage seit Jahren - wie auch der größte Teil meiner Familie - im Grunde nur noch Merrell-Schuhe. Zu meinem Bedauern muss ich aber feststellen, dass viele neue oder überarbeitete Kollektionen den wunderbar breiten Schnitt im Vorderfußbereich, den ich brauche, nicht mehr so haben wie früher. Der MQM Flex, also der Vorgänger des Flex 2, war hier eine absolute Ausnahme und ich laufe darin stundenlang wie auf Wolken - nichts drückt, keine unangenehm den Komfort beeinträchtigenden Nähte - und so habe ich von dem Exemplar gleich mehrere gekauft. Nun hat mein Sohn diesen MQM Flex 2 und ist als sehr anspruchsvoller Schuhträger - bisher nur Meindl - ausgesprochen zufrieden. Und ich habe mir diese Ausführung jetzt auch gekauft. Okay, im Bereich meines sehr kritischen rechten kleinen Zehs ist der Schuh ein klein wenig enger als der Vorgänger, aber er ist dennoch sehr bequem. Die gesamte Wertigkeit ist noch etwas erhöht worden, der Schuh ist sein Geld wirklich wert! Ach ja: Das Problem mit meinem hohen Fußspann tritt bei diesen Schuhen auch nicht auf: Reinschlüpfen, losgehen, wohlfühlen. Habt ihr toll gemacht, Merrell! Ich kann den Schuh wirklich für alle Zwecke empfehlen. Liebe Firma Merrell: Bitte schneidet doch auch andere tolle Schuhe (Moab in allen Varianten) wieder etwas weiter im Vorderfußbereich. Dann kann ich die auch wieder kaufen.
Merrell's reply

Hallo Vielen Dank für Ihre Bewertung. - Das Merrell-Team

Mit der Passform einer Socke - durch , Mai 11, 2020
5/ 5 Sterne
Als Abkömmling einer Ente, mit einem Knick-, Spreiz- und Senkfuss, fällt es mir regelmäßig extrem schwer, passendes Schuhwerk für mich zu finden. Egal ob bei Arbeits-, Freizeit- oder Sportschuhen. Ich benötige im vorderen Fussbereich eine immer sehr breite Passform, was die Auswahl der Modelle dann stark einschränkt. Von der Firma MERELL hatte ich vorher noch nie etwas gehört und wurde lediglich durch eine Anzeige auf Facebook darauf aufmerksam. Nun ist ein Online-Schuh-Kauf bei den "Ansprüchen" meiner Füsse nahezu illusorisch. Jedoch stirbt ja die Hoffnung bekanntlich zuletzt. Als die Sendung nach kürzester Zeit bei mir eintraf, wurde das obligatorische "Unboxing" zelebriert und ich war hier schon das erste Mal von der Wertigkeit der Verpackung (des Schuhkartons) überrascht. Das machte schon einen ersten guten Eindruck. Die Schuhe selbst jedoch waren mehr als bemerkenswert. Extrem leicht und im Detail ganz hervorragend verarbeitet. Saubere Verklebung der Nähte, perfekte Übergänge von Sohle zum Stoff und kein penetranter Plastikgeruch. Und optisch (natürlich Geschmackssache) ein absolutes Sahneschnittchen. "Holla die Waldfee!", dachte ich bei mir. Aber nun kam der Moment, der bei meinen mutigen Schuhkäufen meist im Desaster endet. Das Anprobieren. Den Schuhkarton zwecks voraussichtlicher Rücksendung noch in Griffweite, schlüpfte ich in die Schuhe, friemelte noch einen Moment an den Schnürsenkeln zur Einstellung der korrekten Passform und band mir die Schleifen. Ich erhob mich und dachte an die Worte des ersten Astronauten auf dem Mond. Von wegen ein kleiner Schritt für mich, ein großer Schritt für die Menschheit und so. Nur halt umgekehrt. Die ersten Meter waren ein Laufgefühl, welches ich noch nie, tatsächlich noch nie bei einem Sportschuh erleben durfte. Der Schuh schmiegte sich wie eine Socke an meinen Fuss! Die "Rückfederung" (keine Ahnung wie der Fachbegriff korrekt heißt) meiner Ferse im Fussbett war super angenehm und deutlich spürbar. Den Schuh selbst spürte ich vom Gewicht kein bisschen und, das Wichtigste, meine breite Fussform fühlte sich nicht eingeengt. Normalerweise fangen meine Füße nach kürzester Zeit an zu kribbeln, da die Schnürung zu eng ist. Aber hier, nichts!! Mit einem Gefühl der Glückseligkeit stiefelte ich nun mit meiner neuesten Errungenschaft die nächsten Stunden durch unsere Wohnung und ging Kindern und Ehefrau anscheinend mächtig auf die Nerven. Meine weitaus bessere Hälfte riet mir, doch ein zweites Paar als Hausschuhe zu kaufen. Wenn sie doch sooooooooo bequem seien. Als ich daraufhin zielgerichtet zum Laptop ging, um eine zweite Bestellung auszulösen, funkelte sie mich lediglich böse an. Na ja... was soll ich sagen... Ich warf voller Übermut die Verpackung nun weg und verbrachte am ersten Tag mit einem noch nie erlebten Schuh-Glücksgefühl wunderbare Stunden mit meinen beiden neuen Freunden. Bedauerlicherweise passte die Optik meiner neuesten Errungenschaft nicht zu dem Design meines Schlafanzuges, so dass wir uns nach dem Abenbrot schweren Herzens voneinander trennen mussten. Unsere 13-jährige Tochter tröstete mich jedoch mit den Worten, dass ich ja morgen EXTRA früh aufstehen könne um eine kleine Runde wandern zu gehen. Dann wären es lediglich wenige Stunden der Trennung. Hach...meine Tochter. Sie versteht mich. *SEUFZ* Meine Gattin wies lediglich daraufhin, dass ich ein sehr schlechtes Vorbild für unsere Kids sei, da ich die ganze Zeit mit Schuhen in der Wohnung umherliefe. Unser Sohn hätte sich schon beschwert, dass er das nie dürfe. *AUGENROLL* Am nächsten Tag brach ich nun also in aller Herrgottsfrühe auf, packte meinen Rucksack und machte mich auf eine Trainungstour von gut 35 km über Asphalt, Feld- und Waldwege im Altmühltal. Zwischendurch musste ich immer wieder nachschauen, ob ich mir meine neuen Treter überhaupt angezogen hatte. Sie waren schlicht kaum bemerkbar. Absolut genial. Am Abend wieder zu Hause angekommen, waren weder Druckstellen, geschweige denn von Blasen oder schweren Füssen etwas zu sehen. Ich war noch immer begeistert. Der nächste Test wird im Herbst 2020 ein Megamarsch über 100 km in Hamburg sein, für welchen ich ursprünglich mir ja die Schuhe gekauft habe. Vorausgesetzt die derzeitigen Umstände lassen die Veranstaltung zu (Corona). Liebes Team von MERRELL! Lange Rede, kurzer Sinn: Ihr seid fantastisch! Vielen, vielen Dank für ein (für mich und meine Füsse) überwältigendes Produkt. Ich hätte nie gedacht, jemals so zufrieden mit einem Schuhkauf zu sein. Eine ganz tiefe Verbeugung und CHAPEAU! Euer neuester Fan Magnus.

Mit der Passform einer Socke

Mai 11, 2020
Als Abkömmling einer Ente, mit einem Knick-, Spreiz- und Senkfuss, fällt es mir regelmäßig extrem schwer, passendes Schuhwerk für mich zu finden. Egal ob bei Arbeits-, Freizeit- oder Sportschuhen. Ich benötige im vorderen Fussbereich eine immer sehr breite Passform, was die Auswahl der Modelle dann stark einschränkt. Von der Firma MERELL hatte ich vorher noch nie etwas gehört und wurde lediglich durch eine Anzeige auf Facebook darauf aufmerksam. Nun ist ein Online-Schuh-Kauf bei den "Ansprüchen" meiner Füsse nahezu illusorisch. Jedoch stirbt ja die Hoffnung bekanntlich zuletzt. Als die Sendung nach kürzester Zeit bei mir eintraf, wurde das obligatorische "Unboxing" zelebriert und ich war hier schon das erste Mal von der Wertigkeit der Verpackung (des Schuhkartons) überrascht. Das machte schon einen ersten guten Eindruck. Die Schuhe selbst jedoch waren mehr als bemerkenswert. Extrem leicht und im Detail ganz hervorragend verarbeitet. Saubere Verklebung der Nähte, perfekte Übergänge von Sohle zum Stoff und kein penetranter Plastikgeruch. Und optisch (natürlich Geschmackssache) ein absolutes Sahneschnittchen. "Holla die Waldfee!", dachte ich bei mir. Aber nun kam der Moment, der bei meinen mutigen Schuhkäufen meist im Desaster endet. Das Anprobieren. Den Schuhkarton zwecks voraussichtlicher Rücksendung noch in Griffweite, schlüpfte ich in die Schuhe, friemelte noch einen Moment an den Schnürsenkeln zur Einstellung der korrekten Passform und band mir die Schleifen. Ich erhob mich und dachte an die Worte des ersten Astronauten auf dem Mond. Von wegen ein kleiner Schritt für mich, ein großer Schritt für die Menschheit und so. Nur halt umgekehrt. Die ersten Meter waren ein Laufgefühl, welches ich noch nie, tatsächlich noch nie bei einem Sportschuh erleben durfte. Der Schuh schmiegte sich wie eine Socke an meinen Fuss! Die "Rückfederung" (keine Ahnung wie der Fachbegriff korrekt heißt) meiner Ferse im Fussbett war super angenehm und deutlich spürbar. Den Schuh selbst spürte ich vom Gewicht kein bisschen und, das Wichtigste, meine breite Fussform fühlte sich nicht eingeengt. Normalerweise fangen meine Füße nach kürzester Zeit an zu kribbeln, da die Schnürung zu eng ist. Aber hier, nichts!! Mit einem Gefühl der Glückseligkeit stiefelte ich nun mit meiner neuesten Errungenschaft die nächsten Stunden durch unsere Wohnung und ging Kindern und Ehefrau anscheinend mächtig auf die Nerven. Meine weitaus bessere Hälfte riet mir, doch ein zweites Paar als Hausschuhe zu kaufen. Wenn sie doch sooooooooo bequem seien. Als ich daraufhin zielgerichtet zum Laptop ging, um eine zweite Bestellung auszulösen, funkelte sie mich lediglich böse an. Na ja... was soll ich sagen... Ich warf voller Übermut die Verpackung nun weg und verbrachte am ersten Tag mit einem noch nie erlebten Schuh-Glücksgefühl wunderbare Stunden mit meinen beiden neuen Freunden. Bedauerlicherweise passte die Optik meiner neuesten Errungenschaft nicht zu dem Design meines Schlafanzuges, so dass wir uns nach dem Abenbrot schweren Herzens voneinander trennen mussten. Unsere 13-jährige Tochter tröstete mich jedoch mit den Worten, dass ich ja morgen EXTRA früh aufstehen könne um eine kleine Runde wandern zu gehen. Dann wären es lediglich wenige Stunden der Trennung. Hach...meine Tochter. Sie versteht mich. *SEUFZ* Meine Gattin wies lediglich daraufhin, dass ich ein sehr schlechtes Vorbild für unsere Kids sei, da ich die ganze Zeit mit Schuhen in der Wohnung umherliefe. Unser Sohn hätte sich schon beschwert, dass er das nie dürfe. *AUGENROLL* Am nächsten Tag brach ich nun also in aller Herrgottsfrühe auf, packte meinen Rucksack und machte mich auf eine Trainungstour von gut 35 km über Asphalt, Feld- und Waldwege im Altmühltal. Zwischendurch musste ich immer wieder nachschauen, ob ich mir meine neuen Treter überhaupt angezogen hatte. Sie waren schlicht kaum bemerkbar. Absolut genial. Am Abend wieder zu Hause angekommen, waren weder Druckstellen, geschweige denn von Blasen oder schweren Füssen etwas zu sehen. Ich war noch immer begeistert. Der nächste Test wird im Herbst 2020 ein Megamarsch über 100 km in Hamburg sein, für welchen ich ursprünglich mir ja die Schuhe gekauft habe. Vorausgesetzt die derzeitigen Umstände lassen die Veranstaltung zu (Corona). Liebes Team von MERRELL! Lange Rede, kurzer Sinn: Ihr seid fantastisch! Vielen, vielen Dank für ein (für mich und meine Füsse) überwältigendes Produkt. Ich hätte nie gedacht, jemals so zufrieden mit einem Schuhkauf zu sein. Eine ganz tiefe Verbeugung und CHAPEAU! Euer neuester Fan Magnus.
Merrell's reply

Hallo Magnus, vielen Dank für dein Feedback. Es war eine Freude über Ihre Erfahrung zu lesen und wir hoffen Ihre Frau ist nicht zu irritiert Wir wünschen Guten Erfolg für den Megamarsch