Die Sportler kennenlernen

Lerne unsere Merrell Friends & Family kennen. Das sind sechs Sportler die Ihre Leidenschaft, den Sport und ihre Freizeit am liebsten draußen in der Natur verbringen.

Wir bei Merrell als auch unsere Athleten nehmen die Natur ernst, uns dabei aber weniger. Wir wollen raus, die Natur und die frische Luft genießen, Spaß und Freude haben. Dabei kann es ein wenig wild und chaotisch werden, alles kann passieren. Uns geht’s dabei nicht nur um das Höher…Schneller…Weiter sondern vielmehr um das Abenteuer Outdoor in all seinen Facetten die jeder ganz individuell für sich bestimmen kann.

Also schnapp Dir deine Merrell Schuhe, pack Deine Freunde ein und schau, dass Du raus kommst!


Sportler

Bora Argon 18

Bora Argon 18

Bora Argon 18

Empfohlen von Bora Argon 18:

Fotos:

  • Aktivitäten: Professionelles Radfahren

Einziges deutsches Pro Continental Team . 6 Fahrer: Tour de France 2015 Wildcard, ein Etappen-Podium, zwei Auszeichnungen als aktivster Fahrer, zwei Platzierungen in den Top10, sowie der 25. Platz in der Gesamtwertung.

„Im vergangenen Jahr hatten wir eine außergewöhnlich starke Premiere – in diesem Jahr war das Glück nicht immer auf unserer Seite. Trotzdem war es für uns eine erfolgreiche zweite Tour de France, in der wir immer wieder für Akzente gesorgt haben.“ Ralph Denk, Team Manager von BORA – ARGON 18.


Sportler

Cilly Schreyer

Cilly Schreyer

Cilly Schreyer
  • Herkunft: Bad Reichenhall
  • Alter: 39
  • Aktivitäten: Trailrunning, Klettersteige, Bouldern, Skitouren

Mein Name ist Cilly Schreyer und ich bin begeisterte Bergsportlerin. Wenn ich meine Zeit nicht gerade auf den Trails in Bad Reichenhall und Umgebung verbringe, arbeite ich in Teilzeit als Versicherungskauffrau. Trailrunning liebe ich, weil man da total abschalten und in kurzer Zeit viel Bergerlebnis genießen kann. Oft ist das für mich wie ein kleiner Urlaub vom Alltag. Als Ausgleich zum Trailrunning gehe ich wahnsinnig gerne zum Bouldern. Hier trainiert man den ganzen Körper. Außerdem eignet es sich bei schlechtem Wetter.

Seit Jahren laufe ich nun schon in den Bergen herum, habe aber erst letztes Jahr mit den Wettkämpfen begonnen. Da ich festgestellt habe, dass meine Leidenschaft nicht im Forststraßen laufen, sondern auf den Trails und den technischen, längeren Strecken liegt, steht dieses Jahr eine umfangreiche Wettkampfplanung auf meinem Plan. Im Vordergrund steht für mich jedoch immer der Spaß, weniger die Leistung oder der Sieg im Wettkampf. Auch wenn ich oft schnell unterwegs bin, möchte ich meine Touren genießen können.


Sportler

Flo Fischer

Flo Fischer

Flo Fischer
  • Herkunft: Augsburg
  • Alter: 28
  • Aktivitäten: Wildwasser-Kajak

Mein Name ist Florian Fischer und ich bin leidenschaftlicher Wildwasser-Kajak-Fahrer. Mit meinem Kajak habe ich bereits Länder wie die USA, Kanada, Russland, Nepal, Uganda, Peru, Ecuador und die Dominikanische Republik bereist. 2012 gelang uns die erfolgreiche Erstbefahrung des wasserreichsten Quellflusses des Amazonas in Peru. Zu Beginn einer jeden Expedition ist stets unklar, ob die Wasserstände passen und das Wetter mit spielt. In Peru war jedoch das Glück mit uns und wir fanden trotz wenig Regen einen perfekten Wasserstand vor. In meiner Freizeit nutze ich jede Gelegenheit, um aufs Wasser zu kommen und neue Herausforderungen zu meistern. Das Frühjahr, die Sommermonate und der Herbst sind des Paddlers Saisonen. Dank eines dichten Trockenanzugs lässt es sich aber auch im Winter aushalten. Bei spontan einsetzender Schneeschmelze auf den heimischen Bächen, auf dem Augsburger Eiskanal direkt vor meiner Haustür oder auch mal auf der Südhalbkugel kann man sich gut austoben. In den nächsten Jahren wird es mich vermutlich noch nach Norwegen, Chile und Nepal verschlagen.


Sportler

Frank Maier

Frank Maier

Frank Maier
  • Herkunft: Aichwald
  • Alter: 48
  • Aktivitäten: Trailrunning, Berglauf, Bergsteigen, Klettern, Skifahren, Langlauf, Radfahren, Slacklining

Mein Name ist Frank Maier und ich bin seit Jahren ein Trailrunner und Bergläufer. Ich gehe gerne an meine Grenzen, was ich bei sämtlichen Wettkämpfen unter Beweis stellen konnte. Besonders stolz bin ich auf meine Leistung beim Swiss Irontrail 2014 in Davos (Schweiz). Dort habe ich einen Berglauf mit 145,8 km in einer Zeit von 31 Stunden und 8 Minuten bewältigt. Die Bedingungen waren sehr hart, in solch einer Zeitspanne findet ein Teil des Laufes bei Nacht statt und dem Körper fehlt der Schlaf. Dank eines kurzen „Powernappings“ habe ich allerdings die Kraft gefasst, den Lauf mit Bravur zu beenden und stand am Ende auf dem 3. Podest.

Auch der Transalpine-Run, ein Etappenlauf in 2er-Teams, der sich über 7 Tage erstreckt, war ein einzigartiges Erlebnis, bei dem es in jeglicher Beziehung an die körperlichen Grenzen geht. Gerade das ist es, was mich an diesem Sport so begeistert.


Sportler

Julian Mittermaier

Julian Mittermaier

Julian Mittermaier
  • Herkunft: Brannenburg
  • Alter: 22
  • Aktivitäten: Slacklining, Highlining

Mein Name ist Julian Mittermaier, ich bin im bayerischen Voralpenland geboren und habe dort schon früh die Schönheit der Berge kennen gelernt. Zunächst waren es einzelne Bergwanderungen, später dann Klettertouren oder ausgedehnte Erkundungsfahrten mit dem Mountainbike. Das weckte in mir die Lust auf mehr. Als ich 2010 das erste mal auf einer Slackline stand, entdeckte ich meine Leidenschaft dafür und wollte dies mit meiner Liebe zu den Bergen verbinden. Seitdem verbringe ich jede freie Minute neben meinem Studium auf der Suche nach meinem nächsten Projekt und neuen Herausforderungen auf einer Slack- oder gar einer Highline.

In der Hoffnung dem schlechten Winterwetter in Deutschland zu entfliehen, zog es uns diesen Februar zum dritten Highline Carnival in die Türkei. Ich muss sagen, ich habe mich in der Türkei in die Vapor Glove als Slacklineschuhe verliebt. Man hat super Gefühl und wenn es nass und kalt wird, trotzdem warme Füße und sehr guten Grip. Aber auch in sportlicher Hinsicht war es ein voller Erfolg. Zum Einen konnte ich die 105m Line, die ich letztes Jahr leider nicht geschafft habe, ohne Probleme bezwingen und zum Anderen eine 65m Lange Highline auf Type 18 blind laufen.